Forschungsgruppe Meilensteine e.V.
Logo Forschungsgruppe Meilensteine
Die Forschungsgruppe widmet sich der Erforschung von Denkmalen der Verkehrsgeschichte, Postgeschichte, Straßengeschichte und Vermessungsgeschichte.
 
 
Postmeilensteine, Chausseemeilensteine, Distanzsäulen, ... auf dem Gebiet des ehemaligen norddeutschen Bundes.

Ziele der Forschungsgruppe Meilensteine e.V.

Der Verein „Forschungsgruppe Meilensteine e. V.“ ist ein Zusammenschluss von Menschen, die sich für die Erforschung und Erhaltung der Meilensteine einsetzen.
Die Forschungsgruppe wurde 1980 gegründet und 1992 in einen eingetragenen Verein umgewandelt. Der Verein ist im Vereinsregister beim Amtsgericht registriert (Impressum). Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.

Die Forschungsgruppe hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Erfassung von Geschichte und Gegenwart aller Meilensteine auf den Gebieten der Länder des ehemaligen Norddeutschen Bundes (von 1871), ausgenommen des Königreiches Sachsen
  • Dokumentation des Bestandes der Meilensteine
  • Förderung der Eintragung in Denkmallisten
  • Suche nach einstigen Objekten
  • Beratung und Unterstützung bei der Erhaltung und der Restaurierung von Meilensteinen durch Bereitstellung von Informationen
  • Gestaltung von Ausstellungen
  • Publikation von Arbeitsergebnissen

Die Ergebnisse der Vereinstätigkeit und Interessantes zum Thema Meilensteine werden in der eigenen Zeitschrift Das Meilensteinjournal publiziert.
Diese Zeitschrift erscheint zweimal jährlich. Außerdem wird jedes Jahr im September eine Fachtagung an wechselnden Orten im Forschungsgebiet organisiert.
Zu den Erfolgen der Vereinstätigkeit in den letzten Jahren gehören unter anderem die Mitwirkung bei der Restaurierung oder Wiederaufstellung von Meilensteinen beziehungsweise Meilensteinensembles. Weiteres dazu können Sie unter Referenzen - Aktivitäten erfahren.

Mitglied werden in unserer Forschungsgruppe?

Kein Problem! Setzen Sie sich einfach über die Kontaktdaten des Impressum oder direkt über dieses E-Mail-Formular mit uns in Verbindung.